Unbesiegbarer Sommer & Plastik ... Tiere im Meer
Bilder von Kathrin Kühn

10. September - 30. Oktober 2022


Kunstausstellung von Kathrin Kühn

2019 hat das Bezirksamt Bergedorf die Auszeichnung "Klimazeichen Bergedorf" ausgelobt und Kathrin Kühns Bilder rund um die Plastikverschmutzung der Weltmeere ausgezeichnet. Kühn montiert darin Plastikmüll wie Apfelsinennetze zu scheinbaren Fischernetzen oder zeigt scheinbar lustig tanzende Pinguine, die in Wahrheit PET-Flaschen sind. Alles, was am Anfang schön bunt wirkt, weist auf den zweiten Blick auf Vergehen an der Natur hin.
Kathrin Kühn ist Jahrgang 1960 und wohnt in Nettelnburg. Sie ist ausgebildete Werbekauffrau und stellt seit 2017 in verschiedenen Kultureinrichtungen in Hamburg, Kiel und Berlin ihre Bilder aus.

Rundgänge mit der Künstlerin

Museum für Bergedorf und die Vierlande
Bergedorfer Schlossstraße 4
21029 Hamburg

Telefon:
+49 40 428 91 25 09

KONTAKT

Umwelt und Mensch


Zwei Ausstellungen zu zwei Themen

Zwei Ausstellungen hintereinander zeigt Kathrin Kühn im Bergedorfer Schloss: 

10. - 28. September 2022
Unbesiegbarer Sommer spiegelt ihre Gedanken zur Zeit und zum Zwischenmenschlichen. Pandemie, Krieg, aber auch persönliche Erlebnisse spiegeln ihre Bilder zwischen Sommer, Hoffnung, Phantasie- und Nachttieren.

6. - 30. Oktober 2022
Plastik...Tiere im Meer schaut konkret auf die Welt im Wasser und die Auswirkungen, die Klimawandel und Verschmutzung hier haben. Kühn entwirft eine Zukunftsvision, die Mensch und Tier überflutet, rührt und persönliche Betroffenheit erreicht.

Mehr zur Künstlerin