Aus sich heraus

Bilder von Erich Heeder

BÜRGER-KUNSTAUSSTELLUNG


10. Oktober 2019 bis 1. März 2020

im Bergedorfer Schloss

Ein Rückblick auf 40 Jahre Kunstschaffen ist die Ausstellung des in Hamburg ansässigen Künstlers Erich Heeder im Bergedorfer Schloss. Viele Bergedorfer kennen ihn vom Wochenmarkt in der Chrysanderstraße, wo er regelmäßig die Obdachlosenzeitschrift Hinz & Kunzt verkauft. Heeder wird 1952 im niedersächsischen Hänigsen geboren. Nach der Schule absolviert er eine Lehre als Zentralheizungsbauer, interessiert sich aber parallel schon für Kunst. Seit 1968 malt er Bilder und engagiert sich in verschiedenen Kunstprojekten - darunter etwa der Stuttgarter Kunstverein oder das Offene Atelier in Mümmelmannsberg e.V., Straßenfeste der Straßenkünstler oder auch der Schreibwettbewerb von Hinz & Kunzt.

 

Museum für Bergedorf und die Vierlande
Bergedorfer Schlossstraße 4
21029 Hamburg

Telefon:
+49 40 428 91 25 09

KONTAKT

Werkschau


Collagen und Gemälde

Heeder behandelt in seinen collagenhaften Bildern eine große Bandbreite von sozialen Themen und spiegelt, was ihn beschäftigt. Für die Ausstellung im Schloss hat er 33 Bilder aus 40 Jahren ausgewählt. Der Schwerpunkt liegt auf der Schaffensphase von 1990 bis heute.

Eröffnung:
Donnerstag, 10. Oktober 2019, 19 Uhr
mit dem Künstler und musikalischer Begleitung von Victor Hugo Layton

Künstlergespräche:
Immer am 1. Samstag im Monat ist der Künstler von 15 – 17 Uhr persönlich in der Ausstellung anwesend.