• Teilen:
  • Folgen:
  • In der Ohe

    FELD,WALD, WIESE UND TRADITION

    Die Ohe bezeichnet einen kleinen Landstrich in Kirchwerder. Auf einer Warft liegt hier erhöht eine historische Hofanlage, die den Sturmfluten der zurückliegenden Jahrhundertestandgehalten hat. Von Deichbrüchen haben sich Bracksgebildet, an denen heute geschützte Vogelarten brüten und seltene Fauna zu bestaunen ist. Von hier ist es nur ein Sprung bis zu den Resten der historischen Riepenburg und Hamburgs südlichster Stelle, dem Zollenspieker Fährhaus.

    Foto: Christian Ohde

    Historische Grabplatten am Friedhof Kirchwerder

    Kirchenheerweg 12
    21037 Hamburg

    Mehr als 80 mannshohe Grabplattenaus dem 16. und 17. Jahrhundert mit reicher Verzierung und niederdeutschen Aufschriften berichten über die Geschichte der Vierlande. Die Plattenlagen ursprünglich auf den Gräbern wohlhabender Bauern. Viele Gräber wurden geplündert, die Grabplatten entfernt, zerstört oder verbaut. Die auf dem Friedhof verbliebene Sammlung ist eine der wichtigsten Deutschlands.

    Foto: Naturwerkstatt

    Naturwerkstatt Hamburg

    Kraueler Hauptdeich 161
    21037 Hamburg

    In einer alten Scheune verbindet die Naturwerkstatt den klassischen Blumenanbau in den Vierlanden mit der hohen Kunst der Floristik. Hier gibt es von Meistern gebundene Gestecke aus frischen Blumen und Dekoartikel für das ganze Haus zu entdecken. Dazu Kaffee und Kuchen im angebundenen Café.

     

    Foto: Ute Meede

    Hof Eggers in der Ohe

    Kirchwerder Mühlendamm 5
    21037 Hamburg

    In Kirchwerder liegt inmitten einer einzigartigen Naturlandschaft der Hof Eggers. Seit rund 400 Jahren ist der landwirtschaftliche Betrieb in Familienhand. Auf einer leichten Anhöhe gelegen, ist der heute als Bio-Bauernhof tätige Betrieb ein beliebtes Ausflugsziel für Jung und Alt. Höhepunkte insbesondere für Kinder sind Brotbacken im historischen Backhaus oder, die Schweine im Stall zu beobachten.

    Alle Orte im Überblick

    © OpenStreetMap-Mitwirkende, openstreetmap.org CC BYSA 2.0, bearbeitet von Bjarne Metzger