• Teilen:
  • Folgen:
  • Aquarell von Peter Albers

    Blicke auf Bergedorf

    Bilder von Peter Albers

    Ausstellung vom 6. Juli - 11. August 2018

    Tiefsinnige Symbolik, übertriebenen Ausdruck oder neuartige Konzeptideen wird man in den Bildern von Peter Albers nach dessen eigener Aussage nicht finden. Stattdessen verfolgt der fast neunzigjährige Peter Albers beim Malen und Zeichnen stets nur das wesentliche Ziel, aus dem Bereich der sichtbaren Wirklichkeit eindrucksvolle Farb- und Formerscheinungenvdarzustellen. Albers arbeitet gegenständlich, so dass die Wirkung seiner Bilder sehr stark durch die dargestellten Objekte und ihre Anmutungen geprägt wird. Seit über 60 Jahren wirft er Blicke auf Bergedorf und hält Szenen und Gebäude, Lichtspiele und Momente fest, die zugleich 60 Jahre Stadtgeschichte sind.

    Aquarell von Peter Albers

    Albers wird 1928 in Hamburg geboren, studiert von 1948 - 53 an der Hamburger Hochschule für Bildende Künste und parallel von 1950 - 55 Mathematik an der Universität Hamburg. Von 1955 bis 1991 arbeitet er als Lehrer an Hamburger Gymnasien. Seit 1991 ist er ausschließlich freischaffend tätig.

    Eröffnung: Donnerstag, 5. Juli 2018, 18 Uhr

    Das Museum für Bergedorf und die Vierlande zeigt im Rahmen einer Bürger-Ausstellung die Werke von Peter Albers. Kunst aus Bergedorf für Bergedorf und alle anderen Besucher.

    Jeder Bergedorfer/ jede Bergedorferin kann Vorschläge für Ausstellungen im Schloss und Rieck Haus machen und selbst Ausstellungen zusammenstellen und kuratieren. Das Schloss stellt dauerhaft Ausstellungsräume für Bürger bereit, das Rieck Haus ermöglicht Sonderausstellungen in der Scheune.

    Museum für Bergedorf
    und die Vierlande

    Bergedorfer Schloss
    Bergedorfer Schlossstraße 4
    21029 Hamburg

    Telefon: +49 40 42891-2509
    E-Mail: museum@bergedorf.hamburg.de

    Öffnungszeiten

    Di. - So.11.00 - 17.00 Uhr

    Heiligabend, Silvester, Neujahr und Karfreitag geschlossen, feiertags sonst geöffnet